Modellturbinen-Steuerelektronik (ECU)

Dieses Projekt habe ich im September 1999 begonnen (und es ist heute immer noch weit von einem brauchbaren Zustand entfernt...), hauptsächlich um mehr Erfahrungen mit Gasturbinen zu sammeln, aber auch, um zu einer Turbinensteuerung zu kommen, die mechanisch um den Einlauf meiner Modellturbine passt (Behotec JetStream 66 Bausatz, http://www.behotec.de ), um Spass an einem solch anspruchsvollen Projekt zu haben, und bestimmt nicht, um Geld zu sparen oder zu verdienen.

Wenn ich die Zeit, die ich bislang in dieses Projekt gesteckt habe, auf bezahlte Arbeit verwendet hätte, dann hätte ich wahrscheinlich mehr als eine komplette autostartfähige Modellturbine kaufen können...
Und doch ist die ECU noch weit von der Fertigstellung entfernt, obwohl die Hard- ware praktisch fertig ist. Ich sehe dieses Projekt als reine Freizeitbeschäftigung, ohne die Absicht, damit Geld zu verdienen. Entsprechend werde ich alle diesbezüglichen Informationen veröf- fentlichen, wenn es soweit ist ;-).

 

Mögliche Eigenschaften (je nach Software-Implementation):

- PWM - Ausgang zur Kraftstoffpumpe, abhängig von der “Gasstellung” am Sender, der aktuellen Turbinendrehzahl und der Abgastemperatur
- Überwachung der Abgastemperatur, der Akkuspannung und der Umgebungstemperatur
- Überwachung der Turbinendrehzahl durch eine Infrarot-Lichtschranke, die durch eine Querbohrung im Verdichterspinner führt.
- Steuerung eines elektrishcen Startermotors (PWM or Schaltfunktion)
- Ausgang zur Steuerung eines Propanventils (falls ein Propantank an Bord installiert ist).
- Ansteuerung eines Statuslichts (z.B. Halogenlampe), um auf Triebwerksprobleme, niedrige Akkuspannung, hohe Abgastemperatur usw. hinzuweisen. Dies erscheint viel praktischer, als eine kurzzeitige Drehzahlvariation, wie es z.T. bei anderen Turbiennelektroniken gelöst ist.
- Hochspannungszündung über eine Mikrozündkerze und eine Xenon-Zündspule.
- Optisch entkoppelte Eingänge vom Empfänger für Schub und Status
- Ein EEPROM bietet die Möglichkeit, Turbinenparameter während des Laufs unabhängig von der Betribsspannung zu speichern.
- Eine Anschlussmöglichkeit an einen PC über RS232 ist vorgesehen, um die ECU zu konfigurieren sowie die Daten im EEPROM auszulesen.